Norbert Janzen...

 

 

...Inhaber vom ADTV-Tanztreff Janzen, 1962 geboren, begann seine Ausbildung 1980 bei den 5fachen Deutschen Meistern der Professionals in den lateinamerikanischen Tänzen, Gerd und Helga Weissenberg in Gütersloh und schloß sie im Sommer 1982 mit der Prüfung zum ADTV-Tanzlehrer mit der Note 'Gut' ab.

Danach arbeitete er in der Tanzschule seiner Mutter

Ingeborg Janzen.

 

 

Norbert Janzen ist Fachlehrer für alle modernen Gesellschaftstänze

(die 5 Standardtänze: Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Slowfox & Quickstep, sowie die

5 Lateinamerikanischen Tänze: Cha Cha Cha, Rumba, Samba, Paso Doble und Jive)

und unterrichtet als Allrounder außerdem noch

Discofox, Steptanz, Rock'n'Roll, Boogie Woogie, Swing, Salsa/Mambo, Merengue, Tango Argentino und Nostalgie- (alte) Tänze.

Unterrichtsangebote, wie HipHop, Videoclip-Dancing oder Aerobic, die er früher auch selbst unterrichtete, überläßt er inzwischen Jüngeren.

Eines seiner Spezialgebiete sind die lateinamerikanischen Formationen.

 

Durch ständige Seminare bei hochqualifizierten Fachlehrern, hält er sich und sein Team immer auf dem neuesten Stand der Dinge.

So gründete er zum Beispiel 1984, noch lange bevor ein Fitnesscenter in Holzminden eröffnete, seine erste Aerobic-Gruppe.

 

1991 wurde unter seiner Leitung erstmals Kindertanz im Tanztreff Janzen angeboten.

 

1992 betreute Norbert Janzen während der Dreharbeiten die Schauspieler des erfolgreichen TV-Vierteilers "Der große Bellheim" von Dieter Wedel, auf einem Weserdampfer und in der angemieteten Villa bei Uslar, die den Wohnsitz von Peter Wellheim alias Mario Adorf darstellte. Für eine Betriebsfeier, die im Film vorkam, musste Norbert Janzen den Schauspielern Lambada beibringen und wurde von Dieter Wedel kurzerhand beim Dreh mit vor die Kamera gestellt. Neben dem oben genannten Mario Adorf, waren auch namhafte Schauspieler wie Heinz Schubert, Will Quadflieg und Renan Demirkan mit von der Lambadapartie.

 

Im Sommer 1994 schloß die Tanzschule seiner Mutter Ingeborg am Markt ihre Pforten. Norbert Janzen kaufte das Gebäude Wallstraße 1a, in dem sich heute der Tanztreff Janzen befindet und begann im September mit dem Umbau.

 

Am 4. Februar 1995 eröffnete Norbert Janzen offiziell seinen neuen Tanztreff an der Wallstraße 1a.

Im Jahr 1997 bestand er erfolgreich die Prüfung zu einem der ersten  "Dance 4 Fans" Instructoren und wurde gleichzeitig Lizenznehmer der erfolgreichsten Deutschen Videoclip-Dancing Marke.

Im September 2001 erwarb Norbert Janzen die praktische Ausbildungslehrerberechtigung des ADTV (allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband) und bildet seitdem junge Menschen zum ADTV-Tanzlehrer aus.

 

Seit 2004 ist Norbert Janzen für die REWE Touristik freiberuflich tätig und bringt Urlaubern der Calimera Clubhotels weltweit das Tanzen bei. Hierbei war er schon mehrfach in Ägypten, Griechenland und Tunesien, sowie auf Lanzarote und Fuerteventura tätig.

 

Seit Mitte 2004 ließ sich Norbert Janzen von der Vorsitzenden des 'Arbeitskreises Umgangsformen International' (AUI) Frau Inge Wolff aus Bielefeld (bekannt durch zahlreiche veröffentlichte Bücher und Radio- & TV Auftritte, sowie etlichen Publikationen in den Printmedien), im Rahmen der Tanzschulinhabervereinigung (TSIV) im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV) in zahlreichen Seminaren - speziell für den Bereich Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren im Rahmen des Anti-Blamier Programmes des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) - ausbilden und schloss diese Ausbildung 2005 mit Erfolg ab!

Anfang 2010 hat Norbert Janzen als einer der ersten (bisher nur 64 in ganz Deutschland), den IHK-zertifizierten Titel 'Trainer für Umgangsformen im Beruf' erworben.


 

Norbert Janzen betreut als Trainer seit über 25 Jahren den TC 71 Uslar e.V., der mit über 200 Mitgliedern einer der größten Tanzclubs in Südniedersachsen ist.

 

Weiterhin betreut Norbert Janzen als Trainer seit über 10 Jahren die Tanzsparte des

MTSV Escherhausen.