Jumpstyle

Jumpstyle (engl. jump „springen“ und style „Stil“) ist ein elektronischer Musikstil sowie ein dazugehörender Tanzstil.

 

Musikstil

Jumpstyle bezeichnet einen Stil der elektronischen Tanzmusik, der in Arrangement und Melodie relativ minimal gehalten ist – ähnlich dem Newstyle, der sich in Chicago entwickelte.

Charakteristisch für viele Jumpstyle-Tracks sind 140–160 BPM und des öfteren Offbeats (vgl. Hardstyle). Viele Tracks enthalten auch Hardcore-Techno-Beats, die aber nicht zwingend notwendig sind, um sie als „Jumpstyle“ zu klassifizieren.

Der heutige Jumpstyle bezeichnet eine eigene Szene und ist vor allem in den Niederlanden, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Polen und in Deutschland erfolgreich.



Tanzstil & Choreographie

Getanzt wird einzeln oder in Gruppen, indem die Beine im Rhythmus während des Springens nach vorne und hinten geworfen bzw. gekickt werden. Drehungen sind oft auch dabei. Meist wird mit mehreren Personen getanzt, wobei die Tänzer entweder im sogenannten „Duo-Jump“ nebeneinander gleiche Schritte ausführen oder sich im „Duo-Kick“ gegenüber stehen und beim „Jumpen“ synchron mit den Füßen aneinander anstoßen können. Das Berühren der anderen Tänzer durch unachtsame Tanzschritte ist mit Ausnahme des „Duo-Kicks“ jedoch verpönt. Der Duo- oder Group-Jump (synchrones, choreografiertes Tanzen in einer größeren Gruppe) stellt hierbei die schwierigste Tanzart dar. Ebenso kann aber auch in einer Gruppe „Freestyle“ getanzt werden, wobei keine Choreografie oder Schrittfolge vorgegeben sind.

 

Alle Kurstermine finden Sie unter Kursangebote. Einfach hier klicken:

 

Jumpstyle für Jugendliche & jung gebliebene Erwachsene

 

Sie benötigen für eine Feier ein Showeinlage. Einige unserer Mitglieder - die 'Jumping Jacks' - tanzen ihre neuesten Choreographien gerne bei Ihnen vor. Aber nicht nur im Jumpstyle, sondern auch im Videoclip-Dancing und im HipHop/Streetdance haben wir Ihnen einiges zu bieten.

 

Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern.

 

Kontakt - einfach hier klicken.